1.png DrSaddyFM - InfoPage 2.png
19. Oktober 2017 - 20:59:56
Login
Benutzername

Passwort



Registrieren

Passwort vergessen.
sideb-left.pngsideb-right.png
Navigation
sideb-left.pngsideb-right.png
Wichtige Links
PC-Tipps
IP-Check
Win Total
Mathepower
Java update
Treiber update
Whatsapp Infos
Virus Scan Online
BIOS Kompendium
Flashplayer FULL DL
Spritverbrauchsrechner
Alte Software Versionen
sideb-left.pngsideb-right.png
Werbung
Heise
PC Radio
Todamax
NeuerDings
DjD-Smith-Music
Das neue NetBeat
sideb-left.pngsideb-right.png
Link - Übersicht
centerb-left.pngcenterb-right.png
SMS lässt Smartphones mit Mediatek-CPU abstürzen
  SMS lässt Smartphones mit Mediatek-CPU abstürzen

Anzeige

Eine SMS mit einem Zeichen genügt, um eine Reihe von Smartphones mit Mediatek-Prozessor neu starten zu lassen. Betroffen sind Modelle verschiedener Hersteller. Der Fehler lässt sich aber leicht abstellen.

Zahlreiche günstige Android-Smartphones mit Prozessor von Mediatek lassen sich mit einem simplen Trick zum Absturz bringen:
Empfangen sie eine SMS mit dem Gleichheitszeichen (=), stürzen sie ab und starten neu.
Herausgefunden hat das ein französischer Blogger.

Nutzerberichten zufolge haben unter anderem das Acer Liquid E2 Duo, das Fairphone sowie zahlreiche Modelle
von Alcatel und Wiko diesen Fehler. Eine Liste findet sich unter anderem im Blog Wiity.
Betroffene Nutzer können zum Glück leicht selbst Abhilfe schaffen, indem sie die Standard-SMS-App
deaktivieren und stattdessen eine andere App nutzen, zum Beispiel Google Hangouts.
 
 
Quelle: Heise.de
centerb-left.pngcenterb-right.png
EU-Juristen halten Vorratsdatenspeicherung wohl für abgehakt
  EU-Juristen halten Vorratsdatenspeicherung wohl für abgehakt

Die Juristen des EU-Ministerrats sind der Meinung, dass eine Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung nach dem jüngsten EuGH-Urteil nicht mehr möglich ist. Das geht offenbar aus einem Dokument hervor, das dem AK Vorrat zugespielt wurde.

Anzeige

Der juristische Dienst des Rates der Europäischen Union meint, das EuGH-Urteil zur
Vorratsdatenspeicherung lege nahe, dass "eine eine allgemeine, voraussetzungslose Speicherung
von Daten künftig nicht mehr möglich ist".
Das berichtet zumindest der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung unter Berufung auf ein ein Dokument,
das für eine nicht-öffentliche Sitzung der EU-Justizminister Anfang Juni ausgearbeitet worden sei.
Entscheidend für diese Einschätzung sei Ziffer 59 des Urteils, wo bemängelt wurde,
dass die EU-Richtlinie keine Begrenzung der zu sammelnden Daten vorsieht.
 
 
MEHR LESEN »»»
centerb-left.pngcenterb-right.png