1.png DrSaddyFM - InfoPage 2.png
23. August 2017 - 07:14:32
Login
Benutzername

Passwort



Registrieren

Passwort vergessen.
sideb-left.pngsideb-right.png
Navigation
sideb-left.pngsideb-right.png
Wichtige Links
PC-Tipps
IP-Check
Win Total
Mathepower
Java update
Treiber update
Whatsapp Infos
Virus Scan Online
BIOS Kompendium
Flashplayer FULL DL
Spritverbrauchsrechner
Alte Software Versionen
sideb-left.pngsideb-right.png
Werbung
Heise
PC Radio
Todamax
NeuerDings
DjD-Smith-Music
Das neue NetBeat
sideb-left.pngsideb-right.png
Link - Übersicht
centerb-left.pngcenterb-right.png
Technical Preview von Windows 10 zum Download bereit
  Technical Preview von Windows 10 zum Download bereit

Anzeige

Wie geplant hat Microsoft am Mittwoch um 18 Uhr die Download-Seiten für die Vorabversion der kommenden Betriebssystemgeneration freigeschaltet.Gedacht sind diese Versionen ausdrücklich nur für Profis,
die wirklich wissen, was sie tun.

Wie angekündigt hat Microsoft am heutigen Mittwoch Vorabversionen des gestern
vorgestellten Windows 10 zum freien Download bereit gestellt. Microsoft möchte,
dass man sich unter insider.windows.com mit einem Microsoft-Konto an das
"Windows 10 Insider Program" anmeldet. Derzeit kann man die Dateien aber
auch direkt von der Download-Seite herunterladen.

Die von Microsoft als "Technical Preview" bezeichnete Vorabversion steht als x86- und x64-Variante
in den Sprachen Englisch, Portugiesisch sowie Chinesisch zur Verfügung.
Die Dateigröße der englischen Versionen beträgt 3,16 GByte (x86) bzw. 4,1 GByte (x64).
Die Laufzeit
der Preview ist begrenzt bis zum 15. April 2015. Ab 1. April wird sie auf dieses Datum hinweisen.
Auch im Technet lässt sich die Preview herunterladen, dort als "Windows 10 Technical Preview for Enterprise".
 
 
MEHR LESEN »»»
centerb-left.pngcenterb-right.png
Die vollständige Kolonisierung des Netzes.
  Die vollständige Kolonisierung des Netzes

Anzeige

Neue Dokumente, die heise online vorliegen, offenbaren die Strategie der Geheimdienste,
mit Portscans ganzer Länder, der Kartierung verwundbarer Systeme und ihrer Umfunktionierung das Netz zu kontrollieren.
Technische Abhilfe ist teilweise möglich.

Als streng geheim klassifizierte Dokumente der US-amerikanischen, der britischen und der kanadischen Geheimdienste,
die heise online vorliegen, illustrieren, wie Ausspähen, Angriff, Kompromittierung und Übernahme von Systemen im Netz ineinander greifen.
Jede offene Tür wird ausgenutzt, jede verschlossene Tür ist eine Aufforderung zum Angriff, jedes Endgerät ist ein Zielsystem –
so gehen das General Communication Headquarter (GCHQ, Großbritannien), die National Security Agency (NSA, USA)
und das Communication Security Establishment (CSEC, Kanada) vor.
 
 
MEHR LESEN »»»
centerb-left.pngcenterb-right.png